So vermeiden Sie Risiken beim Online-Einkauf von Medikamenten

Immer häufiger liest man in der Presse von gefälschten Medikamenten, die über das Internet verkauft werden. Diese aus dubiosen Quellen beschafften Produkte wirken bestenfalls gar nicht, therapieren nicht oder zu stark und rufen Nebenwirkungen oder Resistenzen hervor.

Nicht zu verwechseln sind solche Vorgänge allerdings mit dem regulären Arzneimittelversandhandel im Internet, den zugelassene Apotheken unter behördlicher Aufsicht bereits seit 2004 mit zunehmender Beliebtheit erfolgreich praktizieren. Bei den online verkauften Produkten handelt es sich hier um die gleichen Originalpräparate, die auch in der »Apotheke um die Ecke« (Apotheke vor Ort oder auch Präsenzapotheke) abgegeben werden.

Der Versand von Medikamenten über das Internet viele Vorteile:
Für Bewohner ländlicher Regionen, für Berufstätige, für Menschen, die nur eingeschränkt mobil sind.

Wichtig ist dabei jedoch, nur bei seriösen und zugelassenen Versandapotheken zu bestellen.

Der BVDVA (Bundesverband Deutscher Versandapotheken) hat hierzu Verbrauchertipps zum sicheren Einkauf von Arzneimitteln über das Internet bereit gestellt: www.bvdva.de/sichere-arzneimittel.